starbucks
hier werd isch bald ma so ein scheiss über die zahl so sagen bekannt gebn..jo...kommt alles noch....


Hier geht es um Weisheit. Wer Verstand hat, kann herausfinden, was die Zahl des Tieres bedeutet, denn sie steht für den Namen eines Menschen. Es ist die Zahl sechshundertsechsundsechzig (Quelle: Gute Nachricht Bibel / Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart revidierte Fassung von 1997).

Der Apostel Johannes hinterließ in seiner neutestamentarischen Offenbarung (Offb. 13,18), die er im Traum von Jesus erhielt, eine wichtige Botschaft an die Nachwelt. In der hellseherischen Zukunftsvision über die kommende Apokalypse Gottes beherbergt die antike Schrift einen entscheidenden Hinweis auf einen satanischen Tyrannen, der von Jesus und Johannes als das erste Tier des Satans bezeichnet wird. Dieses erste Tier Satans ist mit der Zahl 666 gekennzeichnet, die im Kapitel 13 Vers 18 erwähnt wird. Der Apostel Johannes teilte den Lesern seiner Schrift mit, das sich hinter der Zahl 666 der Name eines Menschen verbirgt, ein Zahlencode also.

Seit fast 10 Jahren beschäftigte ich mich mit der Lösung dieses antiken Rätsels, bis ich am 21.12.2000 endlich des Rätsels Lösung fand! Eine denkbar einfache Lösung, wenn man einige grundsätzliche Hinweise aus Kapitel 13 beachtet:

Das erste Tier Satans tritt in der Offenbarung, die in Altgriechisch verfaßt wurde, erst bei der Erwähnung eines Satansdieners in Erscheinung, der die Menschheit verführt und die Macht hat einen alten Feind der Menschheit wiederzuerwecken und dies auch in die Tat umsetzt. Ab Vers 11 des 13. Kapitels wird dieser mächtige Satansdiener als das zweite Tier bezeichnet. Und der wiedererweckte Feind der Menschheit bezeichnet der Apostel Johannes als das erste Tier Satans. Dies ist ein wichtiger Hinweis, denn im Kapitel 13 wird somit ein zeitlicher Rahmen festgelegt. Bis zu einer gewissen geschichtlichen Epoche, die für den Apostel Johannes in der Zukunft lag und für uns jedoch schon in der Vergangenheit liegt, ist die Dekodierung der Zahl 666 nicht möglich. Johannes hat das erste Tier bewußt erst nach dem zweiten Tier erwähnt, um den Lesern mitzuteilen, das eine Dekodierung der Zahl 666 erst beim Erscheinen des zweiten satanischen Tieres möglich ist, da diese Zeitepoche eine größere Gefahr beinhaltet, als die in der das erste Tier Satans auf Erden zuschlug und der Menschheit Krieg und Verderben brachte. Jedoch von den Menschen glücklicherweise besiegt wurde. Diese Geschichtslinie wird aber in der Offenbarung nur indirekt widergespiegelt und ist ab Vers 11 des 13. Kapitels nachzulesen.

Jesus offenbarte Johannes den Namen des ersten Tieres in Schrift und Aussprache. Da es sich zum damaligen Zeitpunkt um einen Menschen aus der Zukunft handelte, war dieser Name von Aussprache und Schreibweise für Johannes fremd und unbekannt, denn der Name beruht nicht auf dem griechischen Alphabet. Jedoch erkannte der Apostel einige vertraute Buchstaben.

Wie schon gesagt befinden wir uns in der Zeit nach dem ersten Auftritt des ersten Tieres Satans und das werde ich jetzt mit der Dekodierung der Geheimzahl 666 beweisen:

Ich stelle eine Quersumme der Zahl 666 her:

6 + 6 + 6 = 18

Dies ist auf dem ersten Blick nichts besonders. Trennen wir jedoch die Zahl 18 in eine 1 und eine 8 (1 // 8) so brauchen wir nur auf das griechische Alphabet und auf die Mathematik der alten Griechen zurückgreifen. Der Buchstabe Alpha (A) ist das Zahlenzeichen für die 1 und der Buchstabe Eta (H) das Zahlenzeichen für die 8 (nach dem mathematischen System der alten Griechen steht Eta für die 8). Also zwei von sechs Buchstaben, die Johannes aus dem griechischen Alphabet bekannt waren. Er wählte aber nur Alpha und Eta für seinen Zahlencode aus, da diese die Initialen für den Namen sind und setzte die zwei Buchstaben nach dem mathematischen Zahlenzeichensystem in einen Zahlencode um.

Nun entspricht Alpha dem westeuropäischen Buchstaben A, jedoch gibt es für Eta kein Verbindung zu unserem Alphabet, jedoch wird Eta im Griechischen durch das Symbol H gekennzeichnet. Der griechische Buchstabe Eta ist symbolisch mit unserem Buchstaben H verwandt. Eben dieses Symbol hat sich bei Johannes, zusammen mit dem A, ins Gedächtnis eingeprägt. Mir ist es bewußt, das der westeuropäische Buchstabe H im griechischen Alphabet nicht existent ist und in der griechischen Sprache nur durch den spiritus asper ("rauher Hauch") mit einigen anderen Buchstaben gebildet wird. Doch das ist letztendlich egal, da es Johannes nur um Symbolgleichheit ging! Dadurch, das Johannes einige Buchstaben des fremden Namens unbekannt waren, mußte er bei seinem Zahlencode auf die Initialen des ersten Tieres zurückgreifen. Hinter der Zahl 666 verbergen sich also Namensinitialen. Kein Wunder, warum der Name, der sich hinter der Zahl 666 versteckt, erst nach dem ersten Erscheinen des ersten Tieres Satans zu enträtseln ist, denn in der Zeit vor dem ersten Erscheinen hätte niemand etwas mit der Zahlenlösung anfangen können, da dem Entdecker zwangsläufig der Name bekannt sein muß.

Wir haben jetzt also zwei Buchstaben, A und H. Wir setzen A und H zu Namensinitialen zusammen:

A.H.

Der einzige Tyrann, der mir bei diesen Initialen einfällt ist Adolf Hitler! Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstelle, das es in Zukunft einen satanischen Tyrannen geben wird, dessen Name auf diese Initialen paßt. Andere Interpretationen zur Zahl 666 stimmen nicht, wie z.B. daß sich hinter der Zahl 666 das Wort "Computer" verbirgt. Offb. 13,18 belegt eindeutig, daß es sich um einen Menschen handelt, der sich hinter dieser Zahl verbirgt.



klingt zwar alles "höchst interessant" aba egal isch finds lustig...

Gratis bloggen bei
myblog.de